Glossar Typ (Parameter 101): 2, (Parameter 102): 1

Template Dateinamen dem Admin anzeigen
Autor: René A. Da Rin,   Artikel erstellt: am 13.11.2017,   aktualisiert am 31.12.2018



Wer sich allgemein neu mit WordPress auseinander setzt, oder sich in ein neues Template einarbeitet, wird sich schnell mal die Frage stellen, welche Templatedateien werden denn gerade verarbeitet?

Das zu lösen ist ganz einfach, man schreibt den Dateinamen so in jede Datei rein, dass er angezeigt werden muss. Damit man aber sich nicht mehr die Mühe machen muss, diese Vermerke wieder zu löschen, und damit der normale Besucher diese nicht zu sehen bekommt, auch nicht wenn er angemeldet ist, soll die Ausgabe nur erfolgen, wenn der Betrachter Admin-Rechte hat.

Dies hat jedoch zur Folge, dass diese Ausgaben immer zu sehen sind, wenn man sich als Administrator auf der Seite bewegt. Das hat sich bei mir langfristig als störend erwiesen. Deshalb ist ist der Code um das AND erweitert worden. Um jetzt als Administrator die Dateinamen angezeigt zu bekommen, muss die URL um die entsprechende Variable ergänzt werden. Das geschieht bei Bedarf manuell:

?filename

Weiterlesen

Schreibe eine Antwort

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

 

%d Bloggern gefällt das: