xx Bildunterschriften – Computer for Dummies

Bildunterschriften
Autor: Admin,   Artikel erstellt: am 22.09.2018



Wenn Sie fremde Bilder in Ihrer Mediathek verwenden, sollten Sie die Quelle und einen Hinweis auf die Lizenz angeben. In der Mediathek selber verwenden Sie dazu das Feld Beschriftung. Wenn Sie das Foto selber geschossen haben, kann das z.B. so aussehen:

Foto: René A. Da Rin

Wenn es sich um ein fremdes Foto handelt:

Berlin bei Nacht, Bildlizenz: Pexels.com

Bei Pexels handelt es sich um einen Dienst für Lizenzfreie Bilder. Jeder kann hier eigene Bilder zur freien Verwendung zur Verfügung stellen. Eine Nennung ist zwar meist nicht gefordert, ich halte es aber dennoch für angebracht. Ausserdem, wenn man einmal damit anfängt, sollte man die Beschriftung bei jedem Bild einfügen. Auf dieser Seite kommt das zwar nicht zur Anwendung, da ich nur Grafiken verwende, aber in meinem Blog wird das konsequent durchgezogen.

Ob solche Bildunterschriften dann auch angezeigt werden, hängt wiederum vom verwendeten Theme ab. Sollte die Funktion fehlen, einfach mit folgendem Code an der entsprechenden Stelle einfügen.

Das CSS zur Formatierung kann dann z.B. so aussehen:

/* Bildunterschrift Beitragstitel */
.caption-head{
font-family: Courier, Helvetica, serif;
font-size: 10px;
color: #5D5D5D;
text-align: right;
margin-right: 8px;
margin-top: 3px;
}

Die Bildunterschrift soll einem nicht direkt ins Auge springen. Sie darf ruhig zurückhaltend und dezent, aber dennoch lesbar sein.

Schreibe eine Antwort

 

%d Bloggern gefällt das: