Bootstrap Framework verwenden
Autor: René A. Da Rin,   Artikel erstellt: am 03.03.2020



Eine Zeitgemässe CSS-Formatierung der eigenen Webseite ist ein grosser Aufwand, insbesondere wenn man nicht der CSS Profi ist. Da gibt es viel zu tun:

  • Schriftarten und -grössen für Überschriften und Absätze definieren
  • Buttons und Textfelder gestalten
  • Abstände definieren, Elemente possitionieren
  • Ein einheitliches CI gestalten, das möglichst in allen Browsern gleich ausschaut
  • Responsives Design, nur um einen Teil zu nennen.

Da sich diese Aufgaben immer wieder wiederholen, sind sogenannte Frameworks entstanden, die den Webdesignern die Arbeit erleichtern.

Das bekannteste Framwork wurde von Twitter entwickelt und heisst Bootstrap und wird teilweise von WordPress Themes verwendet. Sie erkennen das am ‘bootstrap.css’ im Quellcode der WP-Webseite. Mann muss also lediglich die entsprechenden Klassen im HTML anwenden. Es gibt aber auch die Möglichkeit es im eigenen Theme nachzurüsten.

Weiterführende Informationen

code.makery.ch/de/
Offizielle Dokumentation
Bootstrap nachträglich in WordPress einbinden

Weiterlesen

Schreibe eine Antwort

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

 

%d Bloggern gefällt das: