Autor-Archiv : René A. Da Rin

iMovie – Clip drehen
Autor: René A. Da Rin,   Artikel erstellt: am 19.01.2020



Handy und Gopro erkennen nicht immer zuverlässig die Lage des Gerätes, und so kommt es immer wieder vor, das Fotos und Filme um 90° gedreht sind. Eigentlich kein Problem, würden nicht immer wieder Fotos und Filme von Deppen auf Facebook hochgeladen, die einfach zu dumm zum googeln sind. Denn FotoApp und iMovie sind durchaus in der Lage filme zu drehen.

Unter macOS einfach den Clip in der Timeline anklicken und in der Vorschau oben rechts den Modus ‘Beschneiden’ auswählen. Hier finden Sie nun den Button um den Clip zu drehen.

Unter iOS gibt es diesen Button nicht. Hier tippen Sie mit 2 Fingern auf die Vorschau und drehen den Clip auf diese Weise.

Weiterlesen

flightradar24.com
Autor: René A. Da Rin,   Artikel erstellt: am 19.01.2020



Flightradar24 erlaubt es Flugzeuge in Echtzeit zu verfolgen. Was für ein Flugzeug gerade über ihren Kopf weg fliegt? Flightradar24 verrät es Ihnen.

Klicken/Tippen Sie einfach auf das Flugzeugsymbol auf der Karte und lassen Sie sich die Informationen anzeigen.

Angezeigt werden u.A. Start und Ziel des Fluges, die Fluggesellschaft, der Flugzeugtyp, die Kennung, Flugrichtung, Flughöhe und Geschwindigkeit.

Sobald ein Flugzeug ausgewählt ist, wird auch die Flugstrecke angezeigt.

Flightradar24 gibt es als Webseite im Browser und als Apps u.A. für macOS, iOS und Android.

Interessant ist auch die Möglichkeit, vergangene Flüge anzusehen. Das Auffinden ist allerdings nicht ganz einfach und scheint mir nur auf der Webseite zu funktionieren. Aktuell, Stand Januar 2020 gehen Sie woe folgt vor:

Wählen Sie in der Navigation den Menupunkt ‘Data/History’. Hier können Sie nach verschiedenen Kriterien suchen. Wählen Sie ‘Airlines’ und anschliessend ‘Fleet’. Nun den Flugzeugtyp und letztendlich die entsprechende Maschine.

Für die Flugvorführung am 17. Januar 2020 am Lauberhorn wurde ein Airbus A321-212 mit der Kennung HB-IOO verwendet.

Weiterlesen

Script Trigger (Feld verlassen)
Autor: René A. Da Rin,   Artikel erstellt: am 19.01.2020



Viele Funktionen werden in FileMaker mit Hilfe von Script-Triggern ausgelöst. So kann man z.B. beim Verlassen eines Feldes automatisch ein Script ausführen. In einem Script für eine Suchfunktion hatte ich nun das Problem, dass in der Ergebnisliste im ersten Datensatz das letzte Feld ausgewählt worden ist. Das ist sehr unschön. Eine Funktion ‘Feld verlassen’ gibt es nicht. Lösen kann man es aber mit ‘Aktuelles Script verlassen’.

Aktuelles Script verlassen [ Textergebnis: 0 ]

Wichtig ist dabei unbedingt, in Textergebnis den Wert NULL einzutragen.

Weiterlesen

Script Trigger (über Enter ausführen)
Autor: René A. Da Rin,   Artikel erstellt: am 19.01.2020



Für eine Suchfunktion habe ich ein Suchfeld (Text, Speicherung global) in Welches ich den Suchbegriff eingebe. Ein Script übernimmt nun den Wert und führt in einem Script die Suche aus.

Um dieses Script nun auszuführen, kann ich z.B. eine Taste neben dem Feld platzieren, oder ich nutze dazu einen Script Trigger.

Dazu gehe ich im Layoutmodus ins Kontexmenu des Feldes und weise bei ‘BeiObjektVerlassen’ mein entsprechendes Script zu.

Wenn ich jetzt den Suchbegriff ins Feld eingebe, wird das Script ausgeführt, sobald ich das Feld verlasse. Das geht mit der Tab-Taste, nicht aber mit der Enter-Taste. Das ist etwas ungewohnt. Eine andere Möglichkeit ist deshalb ‘BeiObjektTastendruck’.

Hier wird das angegebene Script bei jedem Tastendruck ausgeführt. Im Script muss also zuerst ab gefragt werden, ob die betätigte Taste die Enter-Taste ist. Das mache ich mit der Funktion

Code ( Get ( TriggerKeystroke ) )

Um herauszufinden, welchen Code die Enter-Taster zurück gibt, fügen Sie zu Beginn des Script erst mal ein eigenes Dialogfeld ein und tragen die Funktion ins Hinweisfeld ein. Bei jedem Tastendruck wird jetzt ein Dialogfeld mit dem Code der Taste angezeigt. In einem Forum hat ein User geschrieben, bei ihm sei es die 10, bei mir ist es die 13.

Was es mit diesen Codes auf sich hat und woher Diese kommen, kann ich nicht genau sagen. Deshalb: Dieses Vorgehen ist unter Umständen unzuverlässig. Ich kann mit vorstellen, dass unterschiedliche Geräte andere Codes zurück geben.

Das Script wird in eine Wenn-Funktion gepackt, so werden die Funktionen nur ausgeführt, wenn die Enter-Taste gedrückt wurde.

Weiterlesen

Kontexmenu
Autor: René A. Da Rin,   Artikel erstellt: am 19.01.2020



Bei grafischen Benutzeroberflächen ist ein Kontextmenü ein Steuerelement, das dem Benutzer zu einem bestimmten Kontext verschiedene Aktionen zur Auswahl anbietet. Das Tortenmenü ist in der Regel eine besondere Form des Kontextmenüs, dessen Menüpunkte kreisförmig um den Mauszeiger oder einen anderen Referenzpunkt herum angezeigt werden.

Wikipedia / Kontexmenu

Weiterlesen

WhatsApp, fett und kursiv schreiben
Autor: René A. Da Rin,   Artikel erstellt: am 10.01.2020



In WhatsApp kann man sehr wohl auch fett und kursiv schreiben, allerdings mit einem Trick. Zeichen, Wörter oder Abschnitte welche so formatiert werden sollen, müssen innerhalb definierter Zeichen geschrieben werden. Für fett sind dies Sternchen, für kursiv Unterstriche.

Beispiel:

In diesem Text sind die Wörter *fett* und _kursiv_ entsprechend formatiert.

Zu beachten ist dabei, dass nach, bzw. vor den Sonderzeichen keine Leerzeichen vorkommen dürfen.

Auch können Sie Wörter mit der Tilde (auch ungefähr oder Wellenlinie genannt) ~durchstreichen~.

Weiterlesen

Letzte Meldungswahl
Autor: René A. Da Rin,   Artikel erstellt: am 10.01.2020



Es gibt Situationen, da ist es nötig im Ablauf eines Scriptes eine Entscheidung zu treffen. Zum Beispiel beim Löschen eines Datensatzes. Dafür gibt es im Script den Schritt ‘Eigenes Dialogfeld anzeigen’. Dieses kann bis zu 3 Buttons beinhalten, es können also 3 unterschiedliche Entscheidungen getroffen werden. Das Script pausiert so lange, bis ein Button geklickt wird. Als nächster Schritt wird in einer WENN-Abfrage  ‘Hole ( LetzteMeldungswahl )’ ausgeführt. Entsprechend können Sie den weiteren Verlauf steuern.

Standardtaste: Hole ( LetzteMeldungswahl ) = 1

Taste 2: Hole ( LetzteMeldungswahl ) = 2

Taste 3: Hole ( LetzteMeldungswahl ) = 3

 

Oben angegeben, welchen Wert welcher Button hat. Die Standardtaste ist der hervorgehobene Button, welche mit der ENTER-Taste ausgelöst werden kann.

Weiterlesen

Apple Music vs. Spotify
Autor: René A. Da Rin,   Artikel erstellt: am 21.10.2019



Wofür Sie sich entscheiden ist eigentlich egal. Beide Dienste machen so ziemlich das Selbe. Die Kosten für das Grundangebot sind auch ziemlich identisch. Unterschiede gibt es bei der Nutzung mehrerer Benutzer in der Familie.

Es gibt vereinzelte Künstler, die sind nur beim Einen oder dem Anderen verfügbar. Das ist meiner Meinung nach Kindergarten. Es kann nicht sein, dass dies die Entscheidung bestimmen muss, oder jemanden dazu zwingt, beide Dienste (bei doppelten Kosten) zu abonnieren.

Um die Dienste über Sonos abzuspielen, setzen Beide ein kostenpflichtiges Abo voraus.

Hat man bereits ein eigenes Musikarchiv mit gekauften Titeln aus iTunes oder von eigenen CDs, so liegt ein Apple Abo nahe.

Quellen:

www.freenet.de/…/apple-music-vs-spotify-das-unterscheidet-die-streamingdienste

https://www.heise.de/…/Apple-Music-vs-Spotify-Ein-Vergleich

https://praxistipps.chip.de/apple-music-vs-spotify-vergleich-der-musik-streaming-dienste

Weiterlesen

Ikea Lautsprecher von Sonos
Autor: René A. Da Rin,   Artikel erstellt: am 21.09.2019



Sonos Lautsprecher gibt es jetzt auch von Ikea zum bezahlbaren Preis. Aber auch mit gut 130.00 CHF pro Lautsprecher kann das immer noch schön ins Geld gehen, braucht man doch pro zu beschallendem Raum mindestens 1 Lautsprecher.

Die Lautsprecher sind in weiss und schwarz erhältlich. Dazu gibt es 2 unterschiedliche Wandhalterungen. Horizontal an die Wand montiert können sie auch als Ablage verwendet werden.

Für Küche oder Bad reicht durchaus ein einzelner Lautsprecher, in Wohn- oder Schlafzimmer dürfen es für den Stereo Effekt auch Deren 2 sein. Für das Schlafzimmer ist auch die Tischleuchte mit integriertem Lautsprecher interessant. Auch Diese ist in weiss und schwarz erhältlich.

Doch was kann Sonos genau? Lesen Sie dazu unseren gesonderten Beitrag.

Relevante Links:

Was kann Sonos? (Computer for Dummies)

Produkteinformation (Ikea)

Produkte (Ikea)

Der Autor erhält leine Vergünstigungen von Ikea für diesen Beitrag..

Weiterlesen

Sonos
Autor: René A. Da Rin,   Artikel erstellt: am 21.09.2019,   aktualisiert am 22.10.2019



Die Sonos Software benötigen Sie um die Sonos Lautsprecher mit Musik zu versorgen.

Sonos Lautsprecher funktionieren über das WLAN. Das Entscheidende dabei ist, die Musik wird auf allen Lautsprechern synchron gestreamt. So können Sie im ganzen Haus Musik hören und haben keinen Echo Effekt.

Die Sonos Software können Sie auf dem Handy und dem Computer, auch mehreren Computer/Handys installieren. Diese kommunizieren untereinander. So kann die Musik beim nach Hause kommen über das Handy gestartet werden, und später am Computer geändert werden.

Das Einfachste ist am Anfang einfach einen Radiosender auszuwählen. Gespeicherte Musik vom Handy oder Computer abzuspielen benötigt etwas mehr Aufwand und funktioniert nicht ganz so offensichtlich.

Nachdem man auf mindestens einem Gerät die Software installiert hat, muss man zuerst seine Lautsprecher hinzufügen. Auf der Handy App unter ‘Einstellungen > System’ > Produkt hinzufügen. Dabei bestimmt man, ob es sich um einen Einzelnen in einem neuen Raum handelt, oder um einen Zusätzlichen in einem bestehenden Raum für Stereo-Effekt. So kann man z.B. 2 Lautsprecher im Wohnzimmer, 2 im Schlafzimmer und je einen in Küche und Bad hinzufügen.

Danach braucht es dann noch eine Quelle für die Musik. Am schnellsten richten Sie einen Radiosender ein. Das funktioniert über die Dienste. Wählen Sie ‘Einstellingen > Dienste > Dienst hinzufügen’. Dafür eignen sich z.B. die Dienste radio.net oder myTunerRadio.

Unter ‘Durchsuchen’ finden Sie wieder die Dienste mit den verfügbaren Sendern. Sie können einen Sender direkt abspielen oder ihn zu Ihrem ‘Mein Sonos’ hinzufügen, um da Ihre Lieblingssender schnell zu finden. Wenn Sie einen Sender zum Abspielen antippen werden Sie u. U. danach gefragt, in welchem Raum die Musik gespielt werden soll.

Unter ‘Räume’ können Sie Ihre Lautsprecher steuern. Läuft die Musik nur in einem Raum, können Sie da weitere Räume auswählen. In den Räumen die für die Musik ausgewählt sind läuft die Musik dann synchron. Sie können den einzelnen Räumen aber auch unterschiedliche Sender zuordnen. Wenn sich jemand ins Bad zurück zieht, kann sie/er da einen anderen Sender als im Rest des Hauses hören.

Tip: Von Ikea gibt es auch Sonos Lautsprecher. Offiziell von Sonos, zum günstigeren Preis als andere Modelle.

Um die auf dem iPhone gespeicherte Musik abzuspielen ist die einfachste Variante die Verwendung von Airplay. Dazu müssen die Lautsprecher allerdings AirPlay kompatibel sein. Gemäss Sonos Supportseite sind das mit Datum 20.9.2019 die Modelle Sonos One, Beam, Amp, Playbase, Play:5 (2. Gen) und SYMFONISK von Ikea. Im Kontrollzentrum wählt man einfach statt des iPhones den oder die entsprechenden Lautsprecher aus. Das funktioniert auf dem Mac genau so. Da lassen Sie dann einfach die Musik in iTunes abspielen. Allerdings können Sie die Musik dann nur an diesem Computer steuern. AirPlay scheint aber nicht besonders stabil zu sein. Unterbruchsfreie Musik ist nicht unbedingt gewährleistet.

Praktischer ist es jedoch, in Sonos Playlisten zu erstellen, da Sie Diese dann direkt in der Sonos App steuern können.

Wie das funktioniert muss ich selber noch heraus finden. Eine Beschreibung dazu folgt zu einem späteren Zeitpunkt.

Individuelle Playlists lassen sich über Spotify und Apple Music abspielen. Für beide Dienste benötigt es allerdings ein kostenpflichtiges Abo (CHF 13.00/Monat, Stand 2019).

Die lokale Musiksammlung, sei es gekaufte Titel in iTunes, resp. Apple Music oder MP3 Files aus CDs oder anderen Quellen lässt sich nach aktuellem Kenntnisstand am Einfachsten über Apple Music von der Festplatte zu Sonos streamen. Das kostet aber eine Abogebühr. Entweder die für iTunesMatch (CHF 35.00/Jahr, Stand 2019) oder für Apple Music, wo die Funktionen von iTunes Match inbegriffen sind. Macht Diese für Sie keinen Sinn, müssen Sie es anders versuchen. Z.B. über einen Plex Medienserver.

Weiterlesen