Monatsarchiv: September 2018

Bildunterschriften
Autor: René A. Da Rin,   Artikel erstellt: am 22.09.2018,   aktualisiert am 03.12.2018



Wenn Sie fremde Bilder in Ihrer Mediathek verwenden, sollten Sie die Quelle und einen Hinweis auf die Lizenz angeben. In der Mediathek selber verwenden Sie dazu das Feld Beschriftung. Wenn Sie das Foto selber geschossen haben, kann das z.B. so aussehen:

Foto: René A. Da Rin

Wenn es sich um ein fremdes Foto handelt:

Berlin bei Nacht, Bildlizenz: Pexels.com

Bei Pexels handelt es sich um einen Dienst für Lizenzfreie Bilder. Jeder kann hier eigene Bilder zur freien Verwendung zur Verfügung stellen. Eine Nennung ist zwar meist nicht gefordert, ich halte es aber dennoch für angebracht. Ausserdem, wenn man einmal damit anfängt, sollte man die Beschriftung bei jedem Bild einfügen. Auf dieser Seite kommt das zwar nicht zur Anwendung, da ich nur Grafiken verwende, aber in meinem Blog wird das konsequent durchgezogen.

Ob solche Bildunterschriften dann auch angezeigt werden, hängt wiederum vom verwendeten Theme ab. Sollte die Funktion fehlen, einfach mit folgendem Code an der entsprechenden Stelle einfügen.

Das CSS zur Formatierung kann dann z.B. so aussehen:

/* Bildunterschrift Beitragstitel */
.caption-head{
font-family: Courier, Helvetica, serif;
font-size: 10px;
color: #5D5D5D;
text-align: right;
margin-right: 8px;
margin-top: 3px;
}

Die Bildunterschrift soll einem nicht direkt ins Auge springen. Sie darf ruhig zurückhaltend und dezent, aber dennoch lesbar sein.

Weiterlesen

Ultimate Category Excluder
Autor: René A. Da Rin,   Artikel erstellt: am 21.09.2018,   aktualisiert am 03.12.2018



Manchmal macht es durchaus Sinn, Beiträge ganzer Kategorien nicht überall anzuzeigen. Mit dem Plugin Ultimate Category Excluder kann man steuern, wo eine Kategorie angezeigt werden soll. Auf meinem Blog veröffentliche ich auch Rezepte. Diese sollen aber auf der Startseite nicht erscheinen, sondern nur im Kategorie Archiv. In den Einstellungen des Plugin kann man auswählen, wo die Inhalte einer Kategorie nicht erscheinen dürfen.

  • Startseite
  • Newsfeed
  • Archiv
  • Suche

Wählt man alle Optionen aus, erscheinen die Beiträge nirgends mehr auf der Webseite. Auch das kann durchaus mal Sinn machen. In der Navigation und im Kategorien Widget bleibt die Kategorie weiterhin erhalten, im Widget wird auch weiterhin die Anzahl der Beiträge angezeigt, nur eben die Beiträge selber nicht.

Ultimate Category Excluder

Weiterlesen

PHP Version im Backend anzeigen
Autor: René A. Da Rin,   Artikel erstellt: am 18.09.2018



Mein Provider hat letzte Nacht auf die neuste PHP Version aktualisiert und mir dabei eine 'WordPressWordPress (WordPress.org) ist ein freies Content-Management-System, welches ursprünglich zum Aufbau und zur Pflege eines Weblogs entwickelt wurde, da es jeden Beitrag frei erstellbaren Kategorien zuweisen kann und dazu automatisch die entsprechenden Navigationselemente erzeugt. Sie ist Teil der Hosting-Plattform WordPress.com (WordPress).', Installation abgeschossen, da eine meiner selber hinzugefügten PHP Funktionen sich nicht damit verträgt. Das ist ärgerlich, da ich jetzt erst mal herausfinden muss, um welche Funktion es sich handelt, und wie ich die Funktion aktualisieren muss.

Praktisch ist es also, wenn es mir im Backend die PHP Version anzeigt. Das lässt sich mit einer weiteren Funktion erreichen. Ich bin dabei bei Torsten Landsiedel fündig geworden.

Detailliertere Erklärungen finden Sie direkt in seinem Beitrag.

Zu sehen sind die Angaben in der Kachel ‚Auf einen Blick‘. Wird Diese nicht angezeigt, muss sie über ‚Ansicht anpassen‘ aktiviert werden.

Weiterlesen

Shortcode im Theme verankern
Autor: René A. Da Rin,   Artikel erstellt: am 17.09.2018



Mit Shortcodes (z.B. Shortcode Ultimate) gibt es die Möglichkeit, eingefasste Textbereiche in Seiten und Beiträge hinein zu zoomen. Das wollte ich nun direkt im Theme verankern, um den Auszug und den kompletten Beitrag in der Einzelansicht ein zu zoomen. Den Shortcode einfach z.B. in die single.php um die Funktion the_content() herum zu schreiben, funktioniert nicht, da auf diese Weise der Shortcode von 'WordPressWordPress (WordPress.org) ist ein freies Content-Management-System, welches ursprünglich zum Aufbau und zur Pflege eines Weblogs entwickelt wurde, da es jeden Beitrag frei erstellbaren Kategorien zuweisen kann und dazu automatisch die entsprechenden Navigationselemente erzeugt. Sie ist Teil der Hosting-Plattform WordPress.com (WordPress).', nicht interpretiert werden kann.

Abhilfe schafft, den Inhalt mit get_the_content() zu holen und durch die Funktion do_shortcode() zu verarbeiten. Damit auch Shortcodes aus Plugins funktionieren, muss auch noch apply_filters() angewendet werden.

 

Weiterlesen

Beiträge nach Autoren listen
Autor: René A. Da Rin,   Artikel erstellt: am 14.09.2018



Bei meinen 'WordPressWordPress (WordPress.org) ist ein freies Content-Management-System, welches ursprünglich zum Aufbau und zur Pflege eines Weblogs entwickelt wurde, da es jeden Beitrag frei erstellbaren Kategorien zuweisen kann und dazu automatisch die entsprechenden Navigationselemente erzeugt. Sie ist Teil der Hosting-Plattform WordPress.com (WordPress).', Projekten bin ich in der Regel alleiniger Autor. Bei einem Projekt hat es sich nachträglich ergeben, dass der Kunde auf eine Anzahl Beiträge (die er als eigener User regelmässig aktualisieren muss) Zugriff haben muss. Meldet er sich im Backend an, werden ihm nur seine eigenen Beiträge aufgelistet.

Mir als Admin werden natürlich alle Beiträge aufgelistet. Schnell habe ich die Möglichkeit vermisst, nur die Beiträge eines einzelnen Autoren zu listen. Abhilfe dafür schafft eine zusätzliche Funktion.

 

Diese Funktion muss in die functions.php des Themes kopiert werden, oder mit entsprechendem Plugin als Snippet erfasst werden.

 

Quellen

lars-mielke.de
rudrastyh.com

Weiterlesen

 

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies und der Datenübermittlung zu Dritten zu. [ weitere Informationen ]

Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Diese Webseite verwendet weiter 'Akismet' und 'Jetpress' für die Einbindung von Social Media und der Abwehr von Spam. Welche Daten dabei an externe Server übermittelt wird ist durch den Seitenbetreiber nicht zu beeinflussen. Diese Daten sind jedoch für ein vollumfängliches funktionieren der Seite unerlässlich. Sollten Sie damit nicht einverstanden sein, dürfen Sie diese Webseite nicht weiter nutzen. Ausserdem sollten Sie sich darüber Gedanken machen, ob Sie das Internet überhaupt nutzen wollen. Das liest sich für Sie jetzt bestimmt etwas eigenartig, ist aber nun einfach mal so. Ein Datenschutzkonvormes Internet so wie es sich unsere Politiker vorstellen ist zum jetzigen Zeitpunkt nun einfach mal nicht möglich.

Bei den übermittelten Daten handelt es sich nicht um Ihren Namen, jedoch aber um Ihre IP-Adresse. Ändern Sie Diese nicht regelmässig, kann auf Grund dieser Daten ein Surfprofil der entsprechenden Adresse erstellt werden. Auch ist es langfristig dadurch möglich, der IP Ihre eMail-Adresse zuzuordnen und irgendwann auch Ihren Namen zu kennen. Auch ist Ihr Provider verpflichtet darüber Protokoll zu führen und langfristig zu speichern, wann Sie mit welcher IP unterwegs sind.

Der grösste Datensammler ist übrigens Google. Fragen Sie doch da mal nach, welche Daten über Sie gespeichert werden. Gem. der Datenschutzverordnung müssten Sie eigentlich darüber Auskunft erhalten.

Diese Webseite speichert lokal keine IP-Adressen der Besucher und hat auch keine Kenntniss über die wahre Identität seiner Besucher.

Schließen