HTML-Tags (Links)

Diese Dokumentation ist stark vereinfacht und beschränkt sich auf die wesentlichen Grundlagen.

 

Hyperlinks

Das <a>-Tag besteht ebenfalls aus einem eröffnenden und einem abschliessenden Tag. Der Text dazwischen kann beliebig sein. Das eröffnende Tag beinhaltet alle nötigen Parameter.

href

Verweis, relativer Pfad oder absolute Adresse.

target

Definiert wie die Seite geöffnet werden soll. Wird kein target angegeben wird ‚_self‘ angewendet.

  • _self: öffnet die Seite im selben Fenster
  • _blank: öffnet die Seite in einem neuen Fenster. Wichtig ist, dass Sie auch rel=“noopener“ angeben, da sonst die Gefahr durch mögliches Einschleusen von Fremdcode besteht.

rel

Mit der Angabe von ’noopener‘ verhindern Sie das mögliche Einschleusen von Schadcode. Diese Angabe ist nur nötich wenn die Seite in einem neuen Fenster geöffnet wird.

name

Gibt dem Anker einen Namen, das ermöglicht es statt nur an den Seitenanfang direkt an die entsprechende Stelle in der Seite zu springen. Geben Sie zwischen den beiden Tags keinen Text an, bleibt der Anker unsichtbar. Beispiel:

<a name=“ankername“></a>

Diesen Anker fügen Sie an der Stelle im HTML-Code ein, an welche der Verweis springen soll.

<a name=“info“></a><h2>Allgemeine Informnationen</h2>

Dem Link (URL) der die Seite aufruft, müssen Sie noch den Ankernamen anfügen. Dies geschieht am Schluss der URL mit einem #-Zeichen, gefolgt vom Ankernamen. Auf einer Seite können Sie beliebig viele unterschiedliche Anker setzen. Beim letzten Titel ’name‘ ist ein Anker gesetzt, die URL dazu lautet:

http://computer-for-dummies.ch/programmierung/html/html-tags-links#ankername

Seite erstellt: am 19.10.2017,   aktualisiert am: 19.02.2018,   Autor: René A. Da Rin