WP Forms
Autor: Admin,   Artikel erstellt: am 03.01.2018





Dieses Formular-Plugin fällt durch die einfache Bedienung, die vielfältigen Möglichkeiten und das exzelente Design auf.

Nach der Installation finden Sie in der Menuleiste links den Eintrag WPForms. Gehen Sie zu den Formularen und erstellen Sie ein neues Formular. Dabei können Sie unter Einrichtung aus verschiedenen Vorlagen auswählen oder ein leeres Formular erstellen.

Unter Felder wird das Formular und die Felder angezeigt, welche Sie hinzufügen können. In der kostenlosen Version stehen nur ein Teil der Feldformate zur Verfügung. Insbesondere das HiddenField fehlt. Da jedoch jedes Feld eine eigene ID hat, können Felder mittels CSS recht gut versteckt werden (transparent, minimale Grösse) Ich wende diesen Trick bei der Tischreservation an, um dem Empfänger im eMail den Hinweis zu geben, die Reservation zu bestätigen.

Für einfache Formulare kommt man mit der Light-Version sehr gut zurecht. Wer mehr Funktionalität benötigt, ist mit der Vollversion gut bedient. Was mir dabei weniger gefällt, man kann nicht kaufen, man muss mieten.

In den Feldoptionen können Beschriftung geändert werden, das Label ausgeblendet werden, eine Beschreibung hinzugefügt werden, die Feldgrösse (Breite) definiert werden, ein Platzhaltertext oder ein Standardwert vorgegeben werden und über vorgegebene CSS Klassen das Spaltenlayout angepasst werden. Für jedes Feld kann definiert werden, ob es ein Plichtfeld sein soll.

Die Anordnung der Felder erfolgt über einfaches Verschieben.

Unter Einstellungen können weitere Eingaben vorgenommen werden, wie Formularname, Buttonbeschriftung und zusätzliches CSS. Weiter geben Sie die eMail Adresse des Formular Empfängers an, sowie die Betreffzeile. Als Bestätigung für den Versand können Sie eine frei definierbare Mitteilung anzeigen, eine beliebige Seite oder eine interne/externe URL.

Vor dem Versand wird das Formular auf die Inhalte überprüft. Sind alle Pflichtfelder ausgefüllt? Stimmt die Syntax der eMail? Wurde die eMail 2x identisch eingegeben?

Der Empfänger bekommt je nach Einstellung entweder ein reines Text-Mail oder ein sehr übersichtliches HTML-Mail. Bei Letzterem ist es eine Freude ein Mail zu bekommen.

Eingebunden wird das Formular in einer Seite an beliebiger Stelle mittels Shortcode.

 

Beispiele

 

Zitat des Herstellers

  • Jede Vorlage ist zu 100% anpassbar, sodass Sie Felder mit unserem einfachen Drag & Drop-Formularersteller hinzufügen, löschen und neu anordnen können .
  • Es besteht keine Notwendigkeit, ein Formular von Grund auf neu zu erstellen, es sei denn, Sie möchten es wirklich.
  • Wenn wir sagen, dass wir das anfängerfreundlichste WordPress-Kontaktformular-Plugin erstellt haben, meinen wir es wirklich ernst.
  • Fangen Sie nie wieder von vorne an. Verwenden Sie WPForms und erstellen Sie Ihre Online-Formulare in Minuten, nicht in Stunden.

 

sehr einfache Bedienung
mehrere Formulare möglich
vielfältige Gestaltungsmöglichkeiten
HTML-Mail
umfangreiche Business Funktionen in der Vollversion
Einbindung über Shortcode

bei Vollversion jährlich wiederholende Kosten

 hervorragend

Contact Form by WPForms – Drag & Drop Form Builder for WordPress

Schreibe eine Antwort

 

%d Bloggern gefällt das: